[DISPLAY_ULTIMATE_SOCIAL_ICONS]

Allgemeine Geschäftsbedingungen

von

your IKUPA Interkulturelle Partnervermittlungsagentur eU
Aqida Azizi

INHALTSVERZEICHNIS

1. Anwendungsbereich 3
2. Vertragsgegenstand 3
3. Vertragsschluss 3
4. Leistungen von IKUPA 3
5. Pflichten des Auftraggebers 4
6. Honorar 4
7. Haftung 5
8. Vertragslaufzeit 5
9. Schlussbestimmungen 5

Allgemeine Geschäftsbedingungen
your IKUPA, Inhaberin Aqida Azizi, Rodensteinstr. 3, 63110 Rodgau
Stand: 10.02.2023

1. Anwendungsbereich

1.1. IKUPA bietet Partnervermittlung an. Alle Leistungen werden auf der Grundlage dieser ABG erbracht.
1.2. Individuelle Abreden zwischen Your IKUPA und dem Auftraggeber haben Vor-rang vor diesen AGB.

 

2. Vertragsgegenstand

2.1. Vertragsgegenstand ist der Nachweis oder die Vermittlung von potentiellen Partnern durch IKUPA gegen eine von dem Auftraggeber zu zahlende Vergütung.
2.2. IKUPA ist nicht verpflichtet, dem Auftraggeber eine bestimmte Zahl von potentiellen Partnern nachzuweisen.

 

3. Vertragsschluss

3.1. Mit dem Absenden des vollständig ausgefüllten Bewerbungsformulars gibt der Auftraggeber ein rechtsverbindliches Angebot auf den Abschluss eines Partnerschaftsvermittlungsvertrages ab. Der Vertrag kommt durch die Annahme der Bewerbung durch IKUPA zustande.
3.2. Auftraggeber haben ein gesetzliches Widerrufsrecht. Weitere Informationen enthält die Widerrufsbelehrung von IKUPA.

4. Leistungen von IKUPA

4.1. IKUPA übermittelt dem Auftraggeber nach eigenem Ermessen Steckbriefe von potentiellen Partnern. Gleichzeitig übermittelt IKUPA den Steckbrief des Auftraggebers an die potentiellen Partner.
4.2. Steckbriefe enthalten keine Kontaktdaten und/oder Bilder. Wenn der Auftraggeber und der potentielle Partner mit einer Freigabe ihrer Kontaktdaten ein-verstanden sind, gibt IKUPA diese weiter. Die Kontaktaufnahme erfolgt durch den Auftraggeber oder den potentiellen Partner selbst.
4.3. Wenn IKUPA Kenntnis davon erlangt, dass ein potentieller Partner für eine Vermittlung nicht mehr zur Verfügung steht, wird IKUPA den Auftraggeber in-formieren.

 

5. Pflichten des Auftraggebers

5.1. Der Auftraggeber verpflichtet sich, wahrheitsgemäße Angaben gegenüber IKUPA und dem potentiellen Partner zu machen.
5.2. Wenn der potentielle Partner nach einen Erstkontakt keinen weiteren Kontakt mehr mit dem Auftraggeber wünscht, ist der Auftraggeber verpflichtet, weitere Kontaktaufnahmen zu unterlassen.
5.3. Der Auftraggeber verpflichtet sich, den Steckbrief vertraulich zu behandeln, nicht an Dritte weiterzugeben und nicht zu veröffentlichen. Wenn kein weiterer Kontakt durch den potentiellen Partner mehr gewünscht wird, ist der Auftraggeber zur Löschung des Steckbriefs verpflichtet.
5.4. Der Auftraggeber ist verpflichtet, IKUPA über einen stattgefunden Erstkontakt und über das Zustandekommen einer Partnerschaft zu informieren.

6. Honorar

6.1. Mit Vertragsschluss ist der Auftraggeber zur Zahlung einer Anmeldegebühr in Höhe von 199,00 Euro plus MwSt. verpflichtet. Die Anmeldegebühr ist unabhängig vom Zustandekommen von Kontakten mit potentiellen Partnern zu zahlen. In den Gebühren inbegriffen ist eine kostenlose Kontaktherstellung (Weitergabe von Kontaktdaten) zu einer vorgeschlagenen Person zwecks Partnerschaft.

6.2. Ab der zweiten Kontaktherstellung fallen jeweils 49,00€ Vermittlungsgebühren an. Diese Kosten einmalig für jeden neuen Vorschlag bei dem man einer Kontaktherstellung zustimmt.

7. Haftung

7.1. IKUPA haftet nicht für die Richtigkeit der von einem potentiellen Partner gemachten Angaben oder für dessen persönliche Integrität.
7.2. Der Auftraggeber ist verpflichtet, die Angaben des potentiellen Partners selbst zu prüfen. Der Auftraggeber entscheidet in eigener Verantwortung über eine Kontaktaufnahme oder das Eingehen einer Partnerschaft.

 

8. Vertragslaufzeit

8.1. Verträge sind unbefristet und können jederzeit ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist von beiden Vertragsparteien gekündigt werden.
8.2. Der Anspruch auf das Vermittlungshonorar wird durch eine Beendigung dieses Vermittlungsvertrages vor dem Zustandekommen einer Partnerschaft nicht berührt.

 

9. Schlussbestimmungen

9.1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des deutschen Kollisionsrechts.
9.2. Ausschließlicher Gerichtsstand ist der Sitz von IKUPA, wenn der Auftraggeber keinen Allgemeinen Gerichtsstand in der Bundesrepublik Deutschland hat.